Anderes bleibt.
Die Familienangebote in den kommenden Tagen haben sich leider geändert. Anders als in den „MartiNews“ angekündigt, werden einige Angebote ausfallen oder nur in geänderter Form stattfinden. Grund dafür sind die steigenden Coronafälle und die Unsicherheit, welche Auswirkung die Corona-Notbremse im Kreis Steinfurt auf die Angebote haben wird.
 
Gründonnerstag:
Die besondere Gestaltung in der Josefkirche (18-21 Uhr) wird entfallen. Es gibt jedoch die Möglichkeit am Gottesdienst um 20 in der Martinuskirche teilzunehmen. Auch dieser Gottesdienst wird anders gestaltet sein. So wird in diesem Jahr ein Sarg als Gestaltungselement in allen Gottesdiensten auftauchen und jeden Tag neu inszeniert.
 
Karfreitag:
Der Kreuzweg „Hautnah“ wird weiterhin angeboten. Für die Teilnahme ist ein Smartphone, die Biparcours-App, ein Stift und sechs Notizzettel pro Teilnehmer*in erforderlich.
 
Karsamstag:
Die Aktion „Kreuz am Markt“ ist abgesagt. Das Kreuz hätte am Karfreitag erstellt werden sollen, dies ist aber in der aktuellen Entwicklung nicht wie geplant durchführbar.
Im Kirchenraum St. Martinus lädt ein Impuls und ein geschmückter Sarg zum Stille halten und Verweilen ein.
 
Ostersonntag:
Das Entzünden der Familien-Osterkerze an den Osterkerzen in den Kirchräumen ist weiterhin, außerhalb der Gottesdienstzeiten, möglich.
 
Ostermontag:
Es wird kein gesondertes Angebot für Familien geben.
 
Gottesdienste mit Live-Streaming während der Kar- und Ostertage
Den Link zu den Livestreams finden Sie auf der Homepage der Pfarrei www.martinus-greven.de. Gestreamt werden die Gottesdienste aus der Pfarrkirche St. Martinus.

Gründonnerstag um 20 Uhr
https://youtu.be/vJTnlIm1DNM

Karfreitag um 15 Uhr
https://youtu.be/NxJShuWGKp0

Osternacht um 21 Uhr
https://youtu.be/-mMZksuzcJw

Ostersonntag um 10.30 Uhr
https://youtu.be/pWluHw0pA7w

 Des weiteren kann man auf der Homepage verschiedene Anregungen aus der Kar- und Osterzeit des letzten Jahres für eigene Gottesdienste zuhause herunterladen. Hier gelangen Sie zur Downloadseite. 

Liebe Familien,

am Palmsonntag wollen wir Euch, von 10-16 Uhr, zu einer Entdeckungstour durch Greven einladen. Auf Euch wartet eine Tour von der Martinus- zur Josefkirche. Unterwegs bekommt Ihr Fakten, Aufgaben und Fragen zum Thema Palmsonntag.

Ihr wollt dabei sein? Dann braucht Ihr drei Dinge:

1. Smartphone
2. Biparcours-App
3. Unseren Bound:
https://biparcours.de/bound/palmsonntag oder mit der App den QR-Code (siehe unten) scannen.

Seelsorgeteam widerspricht römischer Glaubenskongregation.

Am vergangenen Montag veröffentlichte die Glaubenskongregation in Rom, dass eine Segensfeier für gleichgeschlechtliche Paare in der katholische Kirche nicht möglich sei. Das Seelsorgeteam der katholischen Kirchengemeinde St. Martinus widerspricht dem entschieden. „Mich macht dieses Verbot fassungslos“, beschreibt Pastoralreferentin Andrea Antkowiak ihre Reaktion auf die Verlautbarung. Ihre Kollegin Maria Wagner stimmt zu: „Es widerspricht absolut meiner Vorstellung der Liebe Gottes, die jeden Menschen vorbehaltlos annimmt.“

Das Vatikanpapier betont zwar, dass die Kirche homosexuelle Menschen nicht diskriminiere, aber keine Vollmacht habe, ihre Liebe zu segnen. Das Pfarrteam in Greven sieht es genau anders herum: „Wir haben keine Vollmacht, diese Liebe nicht zu segnen“, bringen die Seelsorgerinnen und Seelsorger ihre Haltung auf den Punkt. „Als Kirche in Greven wollen wir niemanden ausschließen. Unsere Seelsorge ist offen und einladend für alle Menschen, gleich welcher sexuellen Orientierung“, stellen die Pastoralreferenten Matthias Brinkschulte und Sven Tönies klar.

Jugendgottesdienst am 21.3.2021

Der Jugendgottesdienst in der Josefkirche beginnt um 18.00 Uhr und widmet sich dem aktuellen Thema, das in dieser Woche viele Menschen aufgeregt hat. Unsere Antwort heißt: Gott liebt ALLE Menschen!

Der Gottesdienst wird auch gestreamt:

https://youtu.be/DPxTfIUJzCQ

Im neuen Pfarrbrief werfen wir einen Blick auf die Martinusgemeinde früher, heute und morgen.pfarrbrief ostern 2021 titel

Nach einem ausführlichen Rückblick zu den geschichtlichen Anfängen der Pfarrgemeinde, wird ein aktueller Stand der Dinge zur heutigen Zeit beschrieben. Im dritten Abschnitt richtet sich der Blick in die Zukunft. Wo liegen mögliche Visionen, Arbeitsbereiche, Kooperationsmöglichkeiten?

Der Pfarrbrief trägt den Titel "Es geht anders" und orientiert sich damit am Leitgedanken des Hilfswerks MISEREOR.

Neben diesem längeren Hauptartikel finden sich wie gewohnt die Übersicht aller Angebote und Termine in der Karwoche und die Gottesdienstordnung zum Osterfest. Zahlreiche Vereine, Verbände und Gruppierungen unserer Gemeinde haben zudem einen Beitrag eingereicht.

Wir wünschen viel Lesefreude mit dem neuen Pfarrbrief! Den Download finden Sie hier!

Hier finden Sie eine Übersicht der Gottesdienste die bei Youtube gestreamt werden: 

Samstag, 6. März 2021
Vorabendmesse 18 Uhr- Josef
https://youtu.be/bl2v67hHL3k

Sonntag, 21. März 2021
Misereor Hochamt 10.30 Uhr – Martinus
https://youtu.be/2mHltQcimlk

Jugendgottesdienst 18 Uhr - Josef
https://youtu.be/DPxTfIUJzCQ

„Palmsamstag“, 27. März 2021

„Palmsamstag“, 27. März 2021
Vorabendmesse 18 Uhr- Josef
https://youtu.be/AMkzRx25L5w

Gründonnerstag, 1. April 2021
Liturgie vom Gründonnerstag 20 Uhr – Martinus
https://youtu.be/vJTnlIm1DNM

Karfreitag, 2. April 2021
Liturgie vom Karfreitag 15 Uhr - Martinus
https://youtu.be/NxJShuWGKp0

Osternacht, 3. April 2021
Osternacht 21 Uhr - Martinus
https://youtu.be/-mMZksuzcJw

Ostersonntag, 4. April 2021
Hochamt 10.30 Uhr - Martinus
https://youtu.be/pWluHw0pA7w

„Echte Qualitätsverbesserung“Walgenbach 02 4500 250

Reckenfeld. Es ist Leben eingezogen in das „Haus am Walgenbach“ an der Steinfurter Straße in Reckenfeld. Der Caritasverband bietet hier auf 1300 Quadratmetern Gebäudefläche besondere Wohnformen für Menschen mit geistiger und zum Teil zusätzlich Hörbehinderung sowie tagestrukturierende Maßnahmen.

Der Erstbezug in dem zweiteiligen Ensemble mit dem markanten überdachten Verbindungsgang fällt mitten in den Corona-Lockdown. „Wir würden sehr gerne den Ort und seine Menschen kennenlernen und uns selbst vorstellen“, erklärte jetzt Diplom-Pädagogin Michaela Kopp, Leiterin des Hauses am Walgenbach. Wegen der Schutzmaßnahmen in der Pandemie müssen allerdings im Gegenteil zurzeit soziale Kontakte eingeschränkt werden. Das schmerzt Michaela Kopp und die Mitarbeitenden des Hauses. „Unser Wunsch ist es, uns in das soziale Leben in Reckenfeld zu integrieren“, sagt sie. Sobald wie möglich möchte man zumindest zu den Nachbarn persönlichen Kontakt aufnehmen und später alle Interessierten zu einer Eröffnungsfeier einladen. „Dann machen wir unsere Türen ganz schnell ganz weit auf“, sind Michaela Kopp, ihre Stellvertreterin Julia Martens und das Team hoffnungsvoll.

Schrittzähler-App als Spenden-ZählwerkFB Feed Bild 250

Emsdetten/ Greven/ Saerbeck. Fit bleiben ist gut in Lockdown-Zeiten. Dieses individuelle Ziel zu verbinden mit solidarischer Hilfe für Menschen in der Welt, die besonders unter der Corona-Pandemie leiden, ist noch besser. Davon ist der Caritasverband Emsdetten überzeugt und lädt ein zur Aktion „Solidarisch geht – laufen, spenden, Gutes tun“.

„Es geht um jeden Meter und funktioniert wie ein traditioneller Spendenlauf – nur eben unter Pandemie-Bedingungen“, erklärt Sophie Oberfeld, Ehrenamtskoordinatorin des Caritasverbands. Jede und jeder im Caritasbezirk, der Menschen in ärmeren Ländern in der Pandemie unterstützen möchte, kann ganz einfach sein Smartphone nutzen um mitzumachen.

Livestream.
Am Sonntag, 21. Februar, findet um 18.00 Uhr der nächste Jugendgottesdienst statt. Aufgrund der Corona-Auflagen feiern wir diesen digital. Wir streamen den Gottesdienst live aus der Josefkirche, jedoch ohne Besucher vor Ort. Alle Interessierten können die Inhalte, Lieder und Gedanken im Internet live mitverfolgen. Wir freuen uns auf viele Mitfeiernde in dieser digitalen Form.

Hier der Link zum Livestream!

 

Impulse direkt auf das Handy.

„Geht Doch“ lautet der Titel der kreativen Idee der Pfarrgemeinde Martinus, die als corona-konforme Vorbereitung auf das Osterfest einen anregenden Handy-Broadcast gestaltet. „Ab Aschermittwoch erhalten junge Interessierte an jedem Tag in der Fastenzeit Impulse auf das eigene Telefon, mal zum Lachen, mal zum Nachdenken, mal zum Ausprobieren“, erklärt Pastoralreferent Tobias Busche, der gemeinsam mit seinen beiden Kollegen Sven Tönies und Matthias Brinkschulte, die Inhalte fertigt und zusammen stellt.

Aufgrund des anhaltenden Lockdowns werden die KommunionfeiernKommunion copyright KuL 250

in den September verschoben. Die meisten Kommuniongruppen haben sich erst einmal getroffen, einige noch gar nicht. Daher pausiert die Katechese bis zu den Osterferien.

„Wir möchten den Kindern eine Vorbereitung mit guten Erfahrungen ermöglichen“, begründet Pastoralreferent Tobias Busche den Schritt. „Dazu gehört neben der Auseinandersetzung mit den Themen der Vorbereitung auch Gruppenerlebnisse, Familiengottesdienste usw. Dies alles kann zur Zeit nur bedingt oder gar nicht stattfinden.“

Das Leitungsteam der Kommunionvorbereitung bedauert den Schritt, glaubt aber, den Kindern mit einer Verschiebung der Kommunion einen großen Gefallen zu tun. „Mit dem Verlagen ist der Druck raus, vor den Osterferien noch ,etwas schaffen zu müssen`“, erklärt Busche. „Wir glauben, dass die Kinder nun die Chance haben, eine gute Kommunionvorbereitung zu haben, in der sie sich auf kindegerechte Weise mit unserem Glauben auseinander setzen können und an die sie sich gerne zurückerinnern“.