Arau Immobilien und Caritas unterzeichnen Kooperationsvereinbarung.

Die Wohnungsnotfallhilfe beim Caritasverband Emsdetten-Greven und die Arau Immobilien GmbH gehen eine Kooperation ein. Beide Partner „tragen gemeinsam und einvernehmlich zu dem Projekt ,Vermeidung von Wohnungslosigkeit´ bei“, heißt es in der Vereinbarung, die jetzt Philipp Wimber für Arau und Doris Abeler für den Vorstand des Caritasverbands unterzeichnet haben.
„Es ist uns ein großes Anliegen, mit der Immobilienwirtschaft gut in Kontakt zu kommen“, erklärte Doris Abeler im Caritas-Haus an der Kirchstraße. „Mit dieser Kooperation entsteht für uns mehr Sicherheit für die Zukunft von Mietverhältnissen“, benannte Philipp Wimber den handfesten Vorteil, den die Caritas bieten kann. Man trage gemeinsam soziale Verantwortung.

Stoffmasken-Aktion beendet.

Die Spendenaktion „Stoffmasken für Mexiko“ ist nun beendet. Wir konnten mehrere Pakete zur Sammelstelle nach Duisburg schicken. Auf dem Foto ist nur ein Teil der Maskenpakete zu sehen.

Allen Spender/innen sagen wir ganz herzlich Danke! Wir in Greven können schon wieder ein unbeschwerteres Leben führen. In anderen Ländern sieht es da noch ganz anders aus. Die gespendeten Stoffmasken wirken für uns wie Tropfen auf heißen Steinen. Für die Empfänger kann eine Stoffmaske aber einen bedeutenden Unterschied ausmachen, ob sie sich in ihrem Alltag überhaupt vor dem Virus schützen können oder nicht.

Die viele kleinen und großen Spenden zeigen, dass viele Grevener/innen mitfühlen, wie es Menschen in anderen Ländern während der Pandemie geht. Sie zeigen Verantwortungsbewusstsein und engagieren sich auch bei unscheinbar wirkenden Aktionen. Das ist Spitze!

 

Im Livestream.

Das Hochamt am Pfingstsonntag, den 23. Mai 2021, um 10.30 Uhr wird aus der Martinuskirche gestreamt.

Hier finden Sie den Link für Pfingstsonntag:

https://youtu.be/iHgMKAGjYaY

Am Pfingstmontag findet auch in diesem Corona-Jahr der Ökumenische Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Martinuskirche mit Pfarrer Klaus Lunemann (Leitung) und Pfarrer Uwe Völkel (Predigt) statt. Wir laden dazu herzlich ein! Statt der vertrauten Klagfarbe beider Kirchenchöre gestalten Uta Rodenberg (Sologesang) und Sebastian Bange (Orgel) den Gottesdienst musikalisch.
Wegen der Corona-Beschränkungen ist leider auch die Anzahl der Sitzplätze in der Martinuskirche begrenzt. Darum bitten wir alle, die am ökumenischen Gottesdienst teilnehmen möchten, sich im Pfarrbüro von St. Martinus telefonisch (540 820 0) oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anzumelden. Kurzentschlossene können durch Einscannen mit der Luca-App oder Ausfüllen eines Kontaktbogens noch am Gottesdienst teilnehmen, sofern es noch freie Plätze gibt.

Hier ist der Link zum Livestream am Pfingstmontag:

https://youtu.be/xVQApwqxXrI

Hinweis: Die Links zu den Livestreams führen Sie auf externe Seiten.

Jugendgottesdienst online.
An diesem Sonntag, 16. Mai, feiern wir den nächsten Jugendgottesdienst. Aufgrund der aktuellen Bestimmungen wird der Gottesdienst wieder aus schließlich gestreamt. Beginn ist um 18 Uhr. Das Team der Jugendkirche freut sich auf viele Teilnehmer: Besonders Familien, Firmlinge und Gruppenleiter sind diesmal angesprochen. Hier ist der Link zur Teilnahme: 

https://youtu.be/x5_Z9gyAcSw

Rechtlicher Hinweis: Mit dem Link verlassen Sie die Seiten der Homepage der Pfarrgemeinde St. Martinus und gelangen zu einer fremden Internetseite.

Hygiene-Schutzkonzepte gelten weiterhin.

In unserer Gesellschaft wird die Gruppe der vollständig Geimpften immer größer. Sie müssen manche Beschränkungen nicht mehr überall einhalten und können ein freieres Leben führen. Dennoch gilt die derzeitige Coronaschutzverordnung weiter. In Gottesdiensten müssen alle weiterhin eine FFP2-Maske oder einen medizinischen Mundschutz tragen. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht dem gleichen Haushalt angehören, muss eingehalten werden. Auf den Gemeindegesang muss weiterhin verzichtet werden. Die persönlichen Daten zur Kontaktnachverfolgung müssen abgegeben werden. Dies ist ab dem 22. Mai 2021 auch mit der Luca-App möglich.

Erleichterung bei der Kontaktnachverfolgung.

Für jede Kirche unserer Pfarrgemeinde gibt es ab dem 22. Mai 2021 einen QR-Code zur Kontaktnachverfolgung mit der Luca-App. Wer nun zum Gottesdienst kommt, kann sich in der Kirche einloggen und braucht dann kein Papierformular mehr ausfüllen. Ein Auschecken erfolgt automatisch. Wer die Luca-App nicht benutzen möchte, kann auch weiterhin seine Kontaktdaten auf dem bisher üblichen Formular angeben und in den Kasten in der Kirche einwerfen. Nach und nach erhalten auch weitere Standorte wie zum Beispiel die Pfarrbüros oder Pfarrheime einen Luca-QR-Code. Bei Beerdigungen kann auch die Luca-App benutzt werden.

Mitmachen wird möglich.
Am Sonntag, 9. Mai findet der 2.ELF Familiengottesdienst um 11 Uhr zum ersten Mal über die Internetplattform „Zoom“ statt. „Aufgrund der hohen Inzidenz soll der Gottesdienst nicht präsentisch stattfinden. Über Zoom erhalten die Familien aber nicht nur die Möglichkeit, den Gottesdienst anzuschauen, sondern auch mitzumachen“, begründet Pastoralreferent Tobias Busche das Format. So sollen Fürbitten in den Chat geschrieben werden und eine virtuelle Umfrage durchgeführt werden.

Zugangslink:
https://zoom.us/j/97238808362?pwd=cHFSNmJFUXVGQTAyYVNpR1NXMFM5QT09

Meeting-ID: 972 3880 8362.
Kenncode: UBU5su.

Ein Weg der Meditation um Pfingsten.

Still werden, wahrnehmen, aufmerksam sein für sich und Gott. Sie können sich begleiten lassen auf einem vierwöchigen spirituellen Weg der Achtsamkeit. Impuls-E-Mails mit Texten und Audios leiten Sie an für eine tägliche Meditationszeit (etwa eine halbe Stunde). Dazu können Sie sich individuell unterstützen lassen durch eine Geistliche Begleiterin / einen Begleiter (per Mail / Telefon / Videotelefonie, einmal pro Woche). Oder Sie können an wöchentlichen Video-Gruppentreffen mit Austausch und gemeinsamem Meditieren teilnehmen. Der Start ist gut zwei Wochen vor Pfingsten, am 6.5., der Abschluss am 7.6.2021.

Die kontemplativen Alltagsexerzitien online werden von den kath. Nordbistümern in ökumenischer Kooperation angeboten und sind kostenfrei. Infos und Anmeldung (bis 5.5.) unter Alltagsexerzitien online - Bistum Münster

Stoffmasken für Menschen in Mexiko und weiteren Ländern.

Aktualisierung: Die Aktion endet mit Pfingstmontag, den 24. Mai 2021!

Eine Initiative aus Duisburg sammelt Alltagsmasken (Stoffmasken) für Mexiko und weitere Länder, um beim Kampf gegen die Pandemie zu helfen. Auch wir in Greven unterstützen diese Aktion. Wer noch gut erhaltene Alltagsmasken hat, kann diese in den Pfarrbüros abgeben oder in die Körbe legen, die in den Kirchen aufgestellt wurden. Die gespendeten Masken sollten gut erhalten und selbstverständlich hygienisch einwandfrei gereinigt sein.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Sammelaktion.

Am Sonntag (18.4.2021) findet um 18 Uhr der nächste Jugendgottesdienst per Stream statt. Live kann dieser kreative Jugendgottesdienst (zuhause oder wo man mag) am PC, Laptop oder Handy mitverfolgt werden. Thema ist: „Geht’s dir RELATIV gut?“

Hier ist der direkte Weg zum Link zur Teilnahme auf dem YouTube Kanal von St. Martinus, Greven.

Das ist der Link zum Stream: https://youtu.be/B2UG6nTC9HM

Anpassung nötig.

Unsere Friedhöfe haben sich in den vergangenen Jahren zur Freude vieler Menschen stetig weiterentwickelt. Bei den Führungen über den Friedhof wird auch regelmäßig nach den Kosten gefragt. Wenn dann erklärt wird, wie komplex das "System Friedhof" ist und welche Ausgaben anfallen, macht es die Teilnehmer oft recht nachdenklich. An die Instandhaltung der Wege und Wasserleitungen, an die Entsorgung des Mülls und an die Gehälter der Friedhofsgärtner - um nur einige Beispiele zu nennen, denkt man normalerweise ja nicht, wenn man sich die Gebührenordnung anschaut. Der Finanzhaushalt des Friedhofs muss aber alle Ausgaben abdecken. Eine Bezuschussung aus anderen Etats der Pfarrgemeinde ist aufgrund der gesetzlichen Vorgaben leider nicht möglich.

Hier finden Sie die aktuelle Gebührenordnung für die Friedhöfe in Greven.