Team der Jugendkirche plant Jahresprogramm in Vechta.

Ein ganzes Wochenende gönnte sich das Team der Grevener Jugendkirche Mary´s auf dem Jugendhof in Vechta, einem Bildungshaus für Jugendgruppen und Verbände, zur Planung und Gestaltung des neuen Jahresprogramms für 2015.

Zum Einstieg stellte das Team der Jugendkirche in einem erlebnispädagogischen Spiel, welches die Kooperation und Gemeinschaft hervor hob, einen fingierten Flugzeugabsturz nach. Alle Teilnehmer überlebten den Absturz, hatten danach jedoch Besonderheiten und Handicaps. So konnte sich der ehemalige Flugkapitän nur mit seiner Stewardess fortbewegen, andere Fluggäste fühlten sich als Pop- oder Fußballstar und benötigten Hilfe, die Super-Nanny wusste zu allem einen pädagogischen Rat und der blinde Passagier musste erst einmal eingefangen werden.
„Diese Übung war sehr spaßig. Nur gemeinsam mit der ganzen Gruppe konnte die Rettung aller Teilnehmer gelingen. Hier waren wir aufeinander angewiesen und mussten einander helfen. Ein tolles Gefühl, diese Aufgabe mit der Gemeinschaft zu schaffen!“ erklärt „Stewardess“ Julia Brüggemann den wichtigen Zusammenhalt im Team.

Gemeinsam besprach das Team anschließend wichtige Anschaffungen, wie eine größere und stabilere Leinwand oder Themen, wie die Vergrößerung des Teams, Werbung oder der musikalischen Begleitung der Gottesdienste, ehe der Schwerpunkt der Programmgestaltung folgte.

Im neuen Jahresprogramm stehen neben den gewohnten Angeboten der jeweils monatlichen Jugendgottesdienste und Moment-mal-Abendgebete zahlreiche weitere Angebote und Veranstaltungen. Beispielsweise ein großer „chill&grill-Abend“ im Februar, ein Gospelkonzert im Juni und eine Nacht der offenen Kirche im Oktober. Highlight soll, nach den guten Erfahrungen mit der Arche-Noah-Ausstellung und dem Erlebnis-Credoweg im vergangenen Jahr, wieder eine eigene Erlebnis-Ausstellung im Herbst werden.

Einen neuen Schwerpunkt legt die Mary´s in diesem Jahr auf Reisen mit Übernachtung. In den Osterferien findet die Fahrt zum Jugendtreffen im französischen Taizé statt, in den Herbstferien eine große Pilgerreise auf dem Jakobsweg in Spanien nach Santiago de Compostela mit Weihbischof Dr. Christoph Hegge und vielen anderen jungen Leuten aus dem Bistum Münster und im März wird ein Auszeit-Wochenende in Schillig an der Nordsee angeboten.

Pastoralreferent Matthias Brinkschulte zeigte sich entsprechend zufrieden: „Das neue Jahresprogramm ist vielfältig, voller frischer Ideen und extra für junge Grevener gedacht.  Die Mary´s bleibt eine Bereicherung für Greven.“


Das Team der Mary´s plante in Vechta das neue Jahresprogramm für die Jugendkirche.