Änderung aus aktuellem Anlass!

Die derzeitige Entwicklung in der Corona-Pandemie macht vielen Menschen Sorgen. Der nächste größere Lockdown steht unmittelbar bevor. Aus diesem Grund findet das Angebot nicht mehr wie geplant statt. Wir ermutigen alle, die gerne gekommen wären, jetzt zuhause eine Kerze zu entzünden und sich dabei an ihr verstorbenes Kind zu erinnern. Als Unterstützung finden Sie hier ein paar Gebete und Texte zum Download.

Wen diese Nachricht vom 12.12. aber so kurzfristig nicht erreicht, muss dennoch nicht vor verschlossener Kirchentür stehen. Die Marienkirche ist am Sonntag (13.12.) in der Zeit von 19.00-20.00 weiterhin für persönliches Gedenken geöffnet. Auch die Veranstalter sind vor Ort, so dass niemand allein bleiben muss.

 

 

Viele Familien betrauern den Tod eines Kindes, das zu früh gestorben ist. Sei es als (junger) Erwachsener, als Kind oder noch im Mutterleib – der Verlust eines Kindes ist nicht leicht zu ertragen.

Am Sonntag, den 13. Dezember werden weltweit Kerzen für verstorbene Kinder entzündet. Es wird innegehalten und die Erinnerung an die jungen Leben wach gehalten, damit ihr Licht für immer leuchte: Sie sind herzlich um 19 Uhr in die Marienkirche eingeladen!

Verweilen Sie solange, wie Sie möchten. In einer entspannten Atmosphäre werden zwischendruch kurze Texte vorgelesen und ruhige Musik gehört.

Mit dabei sind Kontakpersonen zur Gruppe "still geboren", einem Gesprächskreis für Eltern.