St. Josefskirche, Profanierungjosefskirche 300

Am Sonntag, 27.01.2019 begeht die Pfarrgemeinde St. Martinus die Profanierung der Josefkirche. Dem letzten Gottesdienst vor Ort, steht um 10 Uhr Weihbischof Christoph Hegge vor. Alle, die sich besonders mit diesem Ort verbunden wissen, sind eingeladen diesen Tag mitzubegehen. Zahlreiche Messdiener, Bannerabordnungen und der Chor werden die Profanierung begleiten.

Am Montag nach der Profanierung werden alle beigesetzten Reliquien aus dem Altar geborgen, das „Allerheiligste“ in die Martinuskirche überführt und zeichenhaft wird die Figur des Heiligen Josef (aus der Josefkirche) für die Bauphase Herberge in der Pfarrkirche am Marktplatz finden.

Nach dem Gottesdienst der Profanierung ist im Pfarrheim an der Nordwalder Straße Gelegenheit zum Austausch. Die Kirche ist den Sonntag über noch bis ca. 18 Uhr noch geöffnet.