Kommunionkinder pflanzen Bäume in Wentruper Bergen.

„Wofür brauchen wir überhaupt Bäume?“, fragt Förster Theo Lintel-Höping die ca. 40 Kinder aus dem St. Franziskus- und St. Josefsgebiet der St. Martinus-Kirchengemeinde am vergangenen Sonntagmorgen (30.11.). Die Antworten werden lauf herausgerufen: „Zum Saubermachen der Luft!“ „Aus dem Holz kann man Möbelmachen!“ „Da nisten die Vögel drin!“

Seit nunmehr sechs Jahren pflanzen die Kinder im Rahmen der Kommunionvorbereitung Eichen in den Wentruper Bergen. Damals hatte ein Sturm viele Bäume des Waldes umgerissen. Seitdem stellt Pächter Andreas Schröder ein Teilstück der Kirchengemeinde für die so genannte „Baumpflanzaktion“ zur Verfügung. Dabei pflanzt jede Kommuniongruppe eine kleine Eiche in den Wald. „Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr so viele Kinder der Einladung gefolgt sind“, freut sich Gabi Claus, die als Ehrenamtliche im Leitungsteam der Erstkommunion die Aktion vorbereitet hat. Ihr Kollege Peter Buller ergänzt: „Ich höre von vielen Eltern, dass gerade das Pflanzen der Bäume vielen Kindern am stärksten im Gedächtnis bleibt“.

Bevor die Kinder in den Wald fuhren feierten sie in der Franziskuskirche in Reckenfeld einen Gottesdienst. Pastoralreferent Tobias Busche erklärte den Kindern dabei den Zusammenhang zwischen dem Wachsen der Bäume, des Menschen und des Glaubens. Er betonte dabei, dass der Mensch nicht immer alles selbst machen müsste. Wie ein Baum ganz von allein wachse, würden auch die Menschen von alleine wachsen. Der Glaube an Gott würde sich dabei ebenso entwickeln. Tobias Busche machte den Kindern Mut auf die Begleitung Gottes zu vertrauen, auch wenn es mit dem Wachsen mal nicht so voran gehe, wie geplant. Die Heilige Kommunion, auf die sich die Kinder zurzeit vorbereiten, sei eine wunderbare Stärkung für dieses Vertrauen. Vorher schrieben die Kinder auf kleine Zettel, was Bäume und Menschen zum Wachsen bräuchten und legten diese vor eine kleine Eiche bzw. Schaufensterpuppe, die im Altarraum aufgebaut waren. „Uns ist wichtig, dass der Glaube mit dem Leben zu tun hat. Da können auch Kinder erfahren“, erklärt Busche ein weiteres Leitbild der Aktion. „Mit der Baumpflanzaktion ist dafür eine super Gelegenheit“.

Am kommenden Sonntag (7.12.) sind die Kommunionkinder aus dem St. Martinus- und St. Maria-Himmelfahrtsgebiet eingeladen, mit ihrer Kommuniongruppe eine kleine Eiche zu pflanzen.

Für Fragen zur Kommunionvorbereitung in St. Martinus, Greven steht Pastoralreferentin Maria Wagner (Tel. 54082015; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) gerne zur Verfügung.

{joomplucat:52 limit=5}

Fotos: C. Schween