Viele Ideen und Diskussionen prägten die Atmosphäre.

Am 29.11.2014 traf sich der Vorstand der Kolpingsfamilie Greven zu einem Klausurtag im Pfarrheim St. Franziskus. Ludger Wentigmann vom Beratungsteam BuB.Ms des Diözesanverbandes moderierte die Tagung. Zielsetzung  war es, die Arbeit im Vorstand auch weiterhin produktiv und effektiv gestalten zu können und neue Impulse für die Vorstandsarbeit zu bekommen.  Zudem lag ein weiteres Augenmerk auf der Förderung der Teamarbeit und der Aktivierung der Kolpingsfamilie oder einzelner Projektgruppen. Nach 145 Jahren Kolpingsfamilie in Greven, zeigte sich der Vorstand Ideenreich und kreativ. Spannende Ideen und Diskussionen prägten die Atmosphäre des Tages. Viele neue Projekte und Themenfelder wurden diskutiert und sollen in den kommenden Jahren in das regelmäßige Programm aufgenommen und ausprobiert werden.

Dabei soll Bewährtes nicht verdrängt werden. So will der Vorstand die Kolpingsfamilie fit machen und Zukunftsperspektiven schaffen. In den nächsten Vorstandssitzungen gilt es nun einige Punkte zu konkretisieren. Im Mai findet dann ein zweiter Klausurtag statt, indem vereinbarte Ziele überprüft und weitere Themen behandelt werden.

Für den Vorstand:

Marcel Völtz, 2. Vorsitzender Kolpingsfamilie Greven