Wie wir das Patronatsfest gefeiert haben...

Der Auftakt zum Patronatsfest wurde als Abend der Begegnung am 10.11.2017 mit einem meditativen Gottesdienst in der St. Martinus-Kirche begonnen. Die musikalische Gestaltung übernahm der Projektchor unter der Leitung von Renate Bacher. Die Jugendlichen Lea Bürmann, Katharina Ahlert und Valerie Pieper hatten die meditativen Elemente und Texte vorbereitet, die sie dann zusammen mit weiteren Gemeindemitgliedern im Gottesdienst vortrugen. Den zahlreichen Teilnehmern tat diese ruhige Stunde gut. Im Anschluss gab es im benachbarten „Haus der Begegnung“  die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen neuer Leute bis weit nach 23 Uhr. Für die leibliche Stärkung standen reichlich Speisen und Getränke bereit, so dass jeder etwas für den eigenen Geschmack finden konnte. (Fotoserie siehe unten)


Am Sonntag, den 12.11.2017, kamen mehr als 400 Personen für das festliche Hochamt in der St. Martinus-Kirche zusammen. Der Martinus-Chor beteiligte sich mit schwungvollen und besinnlichen Werken aus unterschiedlichen Epochen. Zahlreiche Messdiener und Bannerabordnungen verstärkten die Festlichkeit. Pfarrer Klaus Lunemann fragte in seiner Predigt provozierend, ob jetzt alles den Bach hinunter gehe, weil am Vortag der Kirchenchor St. Josef zum letzten Mal gesungen hatte, weil die bisherige St. Josef-Kirche und das dortige Gemeindehaus einem Neubau weichen müssen, und weil dies und weil das... Mit Blick auf die Heilige Cäcilia und ihre Lebensgeschichte stellte er dann aber den Zuhörern einen  Mut machenden Aufbruch in die Zukunft vor Augen. Jeder müsse sich auch selbst fragen, was er bereit sei zu tun, um letztendlich wie der Heilige Martin im eigenen Handeln Gott erfahren zu können. Nach dem Hochamt konnte, wer noch Lust und Zeit hatten, im Haus der Begegnung auf eine Tasse Kaffee zusammenkommen.

Das kleine Foto (oben) zeigt einen Ausschnitt aus der großen Martinus-Laterne, die am Martinus-Wochenende in der St. Martinus-Kirche steht.

Hier finden Sie bald eine Fotoserie zum Abend der Begegnung am 10.11.2017.