„Das ganze hier ist einzigartig“spatenstich 01 250

so rief Weihbischof Dr. Christoph Hegge den rund 200 interessierten Gemeindemitgliedern ermutigend zu, als am vergangenen Dienstagabend zum Spatenstich geladen wurde. Dieser Festakt stand sogleich für den Beginn der Bautätigkeiten des neuen Josefzentrums, inklusive der neuen Josefkirche.

„Ich hätte mir nie träumen lassen, noch einmal eine neue Kirche in meiner Zeit als Bischof bauen zu dürfen“, sagte Weihbischof Dr. Hegge, ehe er mit anderen Vertretern symbolisch den ersten Spatenstich setzte. Nach dem Abriss der alten Josefkirche wurden damit die Bauarbeiten für die neue Josefkirche aufgenommen. In rund 14 Monaten soll dann die Kirche mit den angrenzenden Pfarrheimflächen eröffnet werden.

Als Vertreter des Bistums Münster waren neben Weihbischof Hegge auch der stellvertretende Generalvikar Dr. Jochen Reidegeld und der Leiter der Abteilung Kirchengemeinden Frank Mönkediek vertreten. Neben dem e4-Architekten Manfred Frericks und zahlreichen Mitgliedern der Projektgruppe Josef, nahmen Pfarrer Klaus Lunemann und die Vertreter der Gremien Dr. Frank Möllmann für den Pfarreirat und Dr. Leroy für den Kirchenvorstand teil. Bürgermeister Peter Vennemeyer und zahlreiche Ratsvertreter der Stadt Greven, Bauunternehmer Büscher und der evangelische Pfarrer Jörn Witthinrich waren ebenfalls geladene Gäste.

Bei kühlen Getränken und Gegrilltem würdigten die zahlreichen Gäste diesen Festakt und freuen sich auf den Beginn der Bauarbeiten.

spatenstich 01 650

spatenstich 02 650