Trauung / Ehe - "Vor Gottes Angesicht..."

Im Sakrament der Ehe begleitet Gott zwei sich liebende Menschen auf ihrem gemeinsamen Lebensweg. So wie Gott seine Liebe jedem Menschen schenkt, schenken in der Ehe zwei konkrete Menschen einander ihre Liebe: bedingungslos, ohne Vorbehalt, auf Dauer bis zum Lebensende.

In der Trauformel heißt es: "Vor Gotte Angesicht nehme ich dich an als meinen Mann/meine Frau in guten und in schweren Tagen, in Gesundheit und in Krankheit. Ich will dich lieben, achten und ehren, solange ich lebe."

Wenn Menschen in einer solchen Liebe, die aus Freiheit geschenkt und auf Dauer ausgerichtet ist, zueinander stehen, wird darin Gottes Liebe sichtbar. Es gibt nur diese eine Liebe, die Gott selber ist."Gott ist die Liebe" heißt es wie in einer Gleichung in der Bibel (1 Joh 4,16). Überall wo Menschen einander um ihrer selbst willen lieben, machen sie Gott sichtbar und leben sie aus dieser einen Liebe, die Gott selber ist. Das gilt auch dort, wo Menschen vielleicht selber gar nicht an Gott glauben.

In der katholischen Kirche wird die Ehe als Sakrament gesehen, da sie diese unwiderrufliche Liebe Gottes sichtbar macht - das Sakrament spendet hier nicht Gott den Ehepartnern, sondern die zwei Liebenden sich gegenseitig.

In der Liturgie der Trauung heißt es:"Gott hat die Ehe zu einem Abbild seiner Liebe zu uns Menschen gemacht. Er segnet und heiligt die Liebe von Mann und Frau und macht ihre Verbindung unauflöslich, wie auch seine Liebe zu uns unwiderruflich ist."

Das Sakrament der Trauung kann gespendet werden:

  • wenn Mann und Frau aus eigener Entscheidung und freiem Willen ein JA zueinander sagen.
  • wenn beide fest entschlossen sind, eine dauerhafte Lebensentscheidung für einander zu treffen "bis der Tod uns scheidet".
  • wenn eine grundsätzliche Offenheit für Kinder vorhanden ist.
  • ...

Als formale Voraussetzungen müssen gegeben sein:

  • wenigstens einer der Partner muss Mitglied der katholischen kirche sein.
  • keiner der Partner darf vorher eine nach katholischem Eherecht gültige Ehe geschlossen haben.