machten sich am Donnestag, 22.Oktober 47 Frauen der kfd St. Josef mit dem Bus auf den Weg nach Schöppingen,

um dort die Feinbrennerei Sasse zu besichtigen. Nach einem Begrüßungsdigestif gab es zunächst eine interessante Einführung in die Herstellung edler Spirituosen. Auch so manche Rarität wurde vorgestellt, gespickt mit kleinen Anekdoten. Bei der Führung durch Brennerei, Fasslager und Abfüllung gab es viel Interessantes zu erfahren, u.a., dass Vieles auch noch in Handarbeit erledigt wird. Natürlich kam anschließend das „persönliche Erleben“ nicht zu kurz.  So wurde man mitgenommen auf eine „gehaltvolle Reise“ durch die Welt der Brände und Liköre sowie Genussspezialitäten aus dem Münsterland. Zu aller Freude gab es noch ein kleines Gastgeschenk und natürlich wurde nach der „Genussführung“ auch die Möglichkeit genutzt, Spezialitäten "für den Hausgebrauch" im dortigen Privatverkauf zu erwerben.

Dass auf der Rückreise beste Stimmung im Bus herrschte, versteht sich wohl von selbst und ein schöner Tag „mit Lob und Dank“ für die Organisation ging zu Ende."

Viele fleißige Helfer machen es möglich.

Die Kleidersammlung der Kolpingsfamilie Greven am vergangenen Samstag, 17.10.2015 war ein großer Erfolg. Das letztendliche Ergebnis liegt noch nicht vor, aber es wird mit mehr als 8 Tonnen Kleidern- und Schuhen gerechnet. Das Sammelergebnis trägt so spürbar zu einer Hilfe für Menschen in Not in unserer Stadt Greven bei.

Die Kolpingsfamilie Greven dankt allen Spendern, Helfern und Unterstützern für die großzügige Mithilfe. Bei der Sammlung waren etliche ehrenamtliche Helfer im Einsatz, die die Standorte betreuten oder im Vorfeld Handzettel verteilten oder bei Abholungen vor Ort halfen. Natürlich darf hier auch die Versorgung mit Kaffee und belegten Broten nicht vergessen werden.

Statt Perlen gibt es Kerzen!

Beim "Lichter-Rosenkranz" wird bei jedem "Gegrüßet seist du, Maria" und bei jedem „Vater unser“ ein Licht entzündet und ein Anliegen vorgetragen, für das besonders gebetet wird. So verbinden sich die Geheimnisse des Rosenkranzes mit unserem Alltag, mit unserem Leben.

Und genau dieser „Lichter-Rosenkranz“ wurde vom Vorbereitungsteam der kfd St. Josef liebevoll vor dem Altar gestaltet. In der Mitte stand eine Holzfigur der „Mutter Gottes“.

So wurde  am 1. Oktober 2015 in der Josefskirche der Rosenkranz als „Lichter-Rosenkranz“ unter Einbeziehung von meditativen Texten, Gebeten, Liedern und Fürbitten gebetet. Während des Gebetes entstand so ein leuchtender Rosenkranz aus vielen Lichtern.

Nach der eindrucksvollen Rosenkranzandacht war man dann auch voll des Lobes für die gelungene Andacht.

Am Mittwoch, 21.10.2015 lud die Kolpingsfamilie Greven

zu Ihrem ersten Kino-Event ein. In gemütlicher Atmosphäre genossen die Kolpingschwestern und –brüder den Film in dem es um ziemlich gute  Freunde geht. Das Haus der Begegnung war entsprechend vorbereitet und hergerichtet.

Bei einigen kamen dabei auch  Erinnerungen ans alte Rehli-Theater hoch, nur das Popcorn fehlte. Gut gelaunt gingen die Kolpinger anschließend nach Hause. Der nächste Kinonachmittag ist am 31.01.2016. Alle Infos und Termine sind unter www.kolpingsfamilie-greven.de zu erfahren.

Am Sonntag, 27.09.2015 feierte die Kolpingsfamilie Greven ihr Stiftungsfest.

Im Jahr 1869 schlossen sich in Greven 107 junge Menschen, Handwerker, Arbeiter und Ackerknechte, zum Gesellenverein, der heutigen Kolpingsfamilie, zusammen. Seit nunmehr 146 Jahren steht die Kolpingsfamilie Greven für Geselligkeit, Soziales Engagement, Bildung und Teilhabe und setzt sich für eine sozialere und gerechtere Welt ein. 

Mit einem gemeinsamen Wort-Gottesdienst unter dem Leitmotiv „Dankbar sein – Freude stiften“ in der Mariä Himmelfahrtskirche, den der Geistliche Leiter Marcel Völtz leitete, begann das gemeinsame Stiftungsfest. Im Anschluss feierten die Mitglieder der Kolpingsfamilie noch bei Kaffee und Kuchen im Haus Liudger. Der Vorsitzende Willy Cuppenbender dankte den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern und freute sich über die gute Resonanz. „Bei unseren Veranstaltungen sind immer mehr als 50% der Mitglieder dabei, das ist eine tolle Gemeinschaft“.