„Alle Jahre wieder …..“kfd josef weihnachten 2017 250

100 Frauen der kfd St. Josef waren der Einladung zur traditionellen Adventsfeier am 14. Dezember 2017 gefolgt. Teamsprecherin Anneliese Bussmeier begrüßte sie - etwas später auch den Präses, Pfarrer Klaus Lunemann -, im Namen des Teams ganz herzlich in der Gaststätte „Zum Vosskotten“. Mit dem Lied „Mach hoch die Tür….“ und einer von Anneliese Bussmeier vorgetragenen Meditation zum Friedenslicht, das in diesen Tagen verteilt wird, wurde die Adventsfeier eingestimmt. Der Geräuschkulisse nach zu urteilen, gab es beim gemeinsamen Kaffeetrinken offensichtlich viel Interessantes zu erzählen. 5 Neuaufnahmen und 36 Jubilare konnten anschließend angekündigt werden.

Als neue Mitglieder in die kfd. St. Josef wurden aufgenommen:

Edelgard Rutenberg - Renate Löckener - Hella Walterskötter - Frauke Maitland - Mechthild Engländer,

die Steffi Ahlert mit Anneliese Bussmeier im Namen des Teams mit einem „kleinen Geschenk“ willkommen hieß.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden:

25 Jahre
Edeltraut Baumscheiper - Veronika Borgmeier - Rita Jarvers - Maria Michael - Martina Venschott - Monika Wieskötter

40 Jahre
Anni Austmann - Helene Bredenbeck - Margret Bredenbeck - Maria Plagemann - Maria Runde - Hannelore Suwelak

50 Jahre
Anneliese Averbeck - Margot Benson - Angela Büchter - Margret Glauner - Bernadine Michels - Renate Niemeyer - Hannelore Rieve

55 Jahre
Hilde Averbeck - Ursula Bömer - Elisabeth Breuch - Thea Brüggemann - Waltraud Höner - Maria Hovemann - Helga Leifert - Wilma Recker - Erika Reuter - Dietlinde Schellhove - Maria Schmitz - Elisabeth Temme

60 Jahre
Josefa Blomberg - Paula Kaup - Hedwig Michels - Margret Telgmann

65 Jahre
Else Menke

Teamsprecherin Steffi Ahlert bedankte sich bei ihnen mit einem kleinen Präsent dafür, dass sie dem Verband und der kfd St. Josef schon so lange die Treue gehalten haben und dieses hoffentlich auch noch weiter tun werden. Einige von ihnen wären ja praktisch schon im damaligen „Mütterverein“ organisiert gewesen. Auch Pfarrer Klaus Lunemann und Anneliese Bussmeier gratulierten.

Pfarrer Klaus Lunemann ging nach seiner herzlichen Begrüßung u.a. auf die Weihnachtsgeschichte um die Geburt Jesu Christi und auf die Krippe ein, wo der Hl. Josef oft mit einer Laterne dargestellt wird. Diese solle symbolisch, wie u.a. vielleicht auch die Kerzen, die die Jubilare mit ihrer Urkunde erhielten, in die Dunkelheit das Licht entzünden bis zur Weihnachtszeit. Denn wer mit einer Kerze das Licht weitergibt verliert nicht, sondern gewinnt hinzu. Sein Dank galt dann, wie er es nannte, der „Vorstandsgruppe“, die immer wieder bereit sei, die Adventsfeier, den Karneval und zahlreiche andere Zusammenkünfte und Veranstaltungen zu organisieren. Er wünschte allen noch ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr.

Begeistert und zum Gelingen der Adventsfeier beigetragen haben die Geschwister Bernadette (8 J. Cello) und Charlotte (13 J. Querflöte) Möllmann sowie Mette Hidding (10 J. Cello), die mit ihren Instrumenten einige Weihnachtslieder vortrugen. Friederike Möllmann (11), die ihr Instrument, das Klavier, natürlich nicht mitbringen konnte, trug dafür sehr eindrucksvoll die Adventsgeschichte der „Vier Kerzen“ vor.
Mit einem großzügigen Applaus, einem herzlichen Dank sowie einer Tüte mit Obst und einem Buchgutschein bedankte sich Steffi Ahlert bei den „vier jungen Mädels“. Auch die Mütter/Chauffeurinnen erhielten ein kleines Dankeschön dafür, dass sie sich die Zeit genommen haben.

Nach verschiedenen, gemeinsam gesungenen Adventsliedern und einigen adventlichen Geschichten wünschte Anneliese Bussmeier im Namen des Teams den kfd-Frauen noch eine schöne Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest, ein gutes Neues Jahr. Es folgte dann noch der Hinweis auf die Gemeinschaftsmesse am 19.12. mit dem kfd-Singkreis und auf die Reise in den Schwarzwald vom 20. bis 24.6.2018.

Mit zufriedenen Gesichtern und dem Schlusslied „O du fröhliche“ endete die stimmungsvolle und wieder toll organisierte Adventsfeier.

kfd josef weihnachten 2017 650

Foto: Jubilare und Neumitglieder