Zur letzten Mitarbeiterinnenrunde in diesem Jahr

wurden die Mitarbeiterinnen der kfd St. Josef am 7. Dezember in adventlich geschmücktem Ambiente im Gemeindehaus begrüßt. Diese wiederum hatten im Vorfeld fleißig und kreativ gebacken und ihre Plätzchen mitgebracht. Diese wurden anschließend in Tüten dekorativ verpackt und werden später in einer Plätzchenaktion zu Gunsten des „Roten Keil“ verkauft. Ebenfalls begrüßt werden konnte Frau Sabine Fischediek vom Frauenhaus in Rheine. Sie hat dieses bereits 1987 gegründet und somit konnte dort jetzt das 30jährige Jubiläum gefeiert werden. Das Frauenhaus Rheine bietet Frauen und ihren Kindern, die von Männern körperlich, seelisch und sexuell misshandelt werden oder von Misshandlung bedroht sind — schnell und unbürokratisch – Schutz, Unterkunft und Hilfe. Insgesamt können jeweils 8 Frauen (auch mit Kindern) unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit und ihrem Aufenthaltsstatus, aufgenommen werden. Die langjährige Leiterin Sabine Fischediek berichtete sehr eindrucksvoll von ihrer täglichen Arbeit und der ihres Teams aus zwei Sozialarbeiterinnen, einer Erzieherin und einer Hauswirtschafterin. Gemeinsam mit ihnen können die Frauen so in Ruhe überlegen, wie sie in Zukunft leben wollen. Ca. 3.000 Frauen und etwa 4.000 Kinder haben dort in den letzten 30 Jahren Zuflucht gefunden.

Im Rahmen dieser vorweihnachtlichen Mitarbeiterinennrunde wurde Frau Fischediek eine Spende in Höhe von 705 € aus Überschüssen verschiedener Veranstaltungen, z.B. Karneval, Frühstück, Kollekte etc., überreicht, die sie dankbar entgegennahm. Mit kurzen besinnlichen Geschichten und gemeinsam gesungenen Advents- und Weihnachtsliedern klang dieser adventliche Nachmittag aus. Bereits am Abend um 19:00 Uhr trafen sich die kfd-Frauen schon wieder beim gemütlichen Glühweinabend.