Kolpingsfamilie Greven unterstützt zwei soziale Projekte.

Am vierten Adventssonntag veranstaltete die Kolpingsfamilie Greven einen Adventsnachmittag. In diesem Rahmen wurden Spenden an caritative Projekte übergeben.

Die Kolpingsfamilie Greven traf sich im Haus der Begegnung zum Adventsnachmittag. Den Mitgliedern und Gästen wurde Kaffee und Kuchen, Glühwein und andere Getränke gereicht. Man sang Weihnachtslieder – begleitet auf der Gitarre von Maria Voss – und lauschte den Weihnachtsgeschichten, vorgetragen vom Präses Udo Diepenbrock .

Eingeladen hatte man auch Ulla Freermann, Vorsitzende von „roterkeil Deutschland“. Dieser Verein bildet seit über 15 Jahren ein „Netzwerk gegen Kinderprostitution“. Freemann berichtete von der Arbeit ihres Vereins. Im Anschluss überreichte der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Greven Ulla Freerman einen Scheck mit einer Spende von 300 Euro für die weitere Arbeit.

Die Kolpingsfamilie hatte im Oktober eine Altkleideraktion durchgeführt und festgelegt,welche Projekte aus dem Erlös bedacht werden sollten- Neben „roterkeil Deutschland“ bekommt das Kolping-Projekt „Wasser ist Leben“, das Zisternen anlegt, 250 Euro.


Vorsitzender Willy Cuppenbender und Ulla Freermann von roterkeil.net