Wahlbeteiligung verdoppelt

pgr-2-250.jpg

„2.812 Stimmzettel wurden abgegeben“ verkündete Pfarrer Klaus Lunemann am Sonntagabend stolz bei der Bekanntgabe der Wahlergebnisse zur neuen Pfarreirat in der katholischen Kirchengemeinde St. Martinus. Bei 16.627 Wahlberechtigten bedeutet dies eine Wahlbeteiligung von 16,91%. Für kirchliche Wahlen entsprechend ein gutes Ergebnis, vor vier Jahren bei der letzten Pfarreiratswahl betrug die Beteiligung nur knappe 7%. „Die reine Briefwahl, die erstmals durchgeführt wurde, war hier hilfreich und bescherte diese überdurchschnittlich hohe Beteiligung“ so Lunemann weiter in seinen Ausführungen. Er dankte allen Helfern der Auszählung, dem Wahlausschuss und allen Kandidaten, die mitgewirkt und teilgenommen hatten.

Folgende Kandidaten wurden direkt in den Pfarreirat gewählt (Reihenfolge in der Anzahl der erhaltenen Stimmen):

1. Dr. Frank Möllmann

2. Jan Recker

3. Johanna Hensmann

4. Hendrik Ahlert

5. Stephan Wegmann

6. Sarah Ottenjann

7. Veronika Hajek

8. Farhad Saleh

9. Heike Wesseler

10. Annette Theismann

11. Bärbel Drees

12. Lea Elferich

Auf der Liste der möglicherweise nachrückenden Kandidaten (nicht direkt gewählt, Reihenfolge der Anzahl der erhaltenen Stimmen):

13. Ludger Köckemann

14. Markus Rogner

15. Norbert Beuing

16. Birgit Meyer

17. Werner Thiel


In den nächsten Tagen setzt sich der neue Pfarrreit zu einer ersten konstituierenden Sitzung zusammen und wird seine Arbeit aufnehmen.